Symposium "Soziale Ökologie - Forschen für eine nachhaltige Zukunft"


Einladung zur Festveranstaltung zu Ehren von Prof. Marina Fischer-Kowalski im Rahmen des vom FWF veranstalteten "BE OPEN - Science & Society Festival":
 
Symposium "Soziale Ökologie - Forschen für eine nachhaltige Zukunft"
Verleihung Society Prize der International Society of Industrial Ecology (ISIE) an Marina Fischer-Kowalski


Marina Fischer-Kowalski ist Gründerin des Instituts für Soziale Ökologie (SEC) und Pionierin der interdisziplinären Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung. Ihr Anliegen war und ist der Brückenschlag zwischen Sozial- und Naturwissenschaften, den das Institut für Soziale Ökologie seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich umsetzt. Sozial-ökologische Forschung zu den Gesellschafts-Natur-Interaktionen ist nicht nur wissenschaftlich herausragend, sondern auch gesellschaftlich und politisch relevant. Marina Fischer-Kowalski beweist durch ihr Beispiel, dass Wirksamkeit in Praxisfeldern und wissenschaftlicher Erfolg kein Widerspruch sein müssen, sondern einander verstärken können. Die International Society of Industrial Ecology (ISIE) verleiht Marina Fischer-Kowalski für diese außergewöhnliche Leistung den Society Prize im Rahmen dieses Symposiums. Aus diesem Anlass sollen sowohl die heutigen Herausforderungen der Nachhaltigkeitsforschung diskutiert als auch die Frage aufgeworfen werden, wie die dafür notwendige Inter- und Transdisziplinarität besser gefördert werden kann.

Begrüßung:
• Klement Tockner, Präsident, FWF
• Hubert Hasenauer, Rektor, BOKU
• Edgar Hertwich, Präsident ISIE, Professor, Yale University
 
Festvortrag plus zwei Impulsvorträge mit Diskussion
• Marina Fischer-Kowalski, em.Professorin Soziale Ökologie, BOKU
• Helga Weisz, Professorin, Humboldt Universität Berlin
• Uwe Schneidewind, Präsident Wuppertal Institut, Professor, Bergische Universität Wuppertal
 
Verleihung des ISIE Society Prize an Marina Fischer-Kowalski
• Laudatio Edgar Hertwich

Podiumsdiskussion "Wie lassen sich Nachhaltigkeit und Interdisziplinarität in der Grundlagenforschung fördern?"
• Marina Fischer-Kowalski
• Edgar Hertwich
• Uwe Schneidewind
• Klement Tockner
• Helga Weisz

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums verwandelt der Wissenschaftsfonds (FWF) gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung den Wiener Maria-Theresien-Platz in einen Garten der Neugier. Freuen Sie sich auf österreichische Spitzenforschung zum Entdecken, Mitmachen und Mitreden. Das Festival für Alle, die neugierig sind - www.fwf.ac.at/beopen!
 
Bitte um Anmeldung zum Symposium bei Gerda.Hoschek@boku.ac.at .
 

Place/Ort: Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
Time/Zeit: 10.9.2018, 9.30 - 12.30

> Details